Ostfriesenhölle – Das Hörbuch

Der 14. Fall für Ann Kathrin Klaasen

Bei einem Fahrradausflug auf Langeoog wird der junge Cosmo Schnell plötzlich ohnmächtig und stirbt kurz darauf in den Armen seiner Mutter. Sabine Schnell ist davon überzeugt, dass der beste Freund ihres Sohnes dafür verantwortlich ist. Beide waren YouTube-Stars, hingen andauernd zusammen. Kurzerhand entführt sie den Jungen. Eine groß angelegte Suche startet, die Insel wird bis in die letzten Winkel durchsucht. Dann findet man eine Leiche – eine Frau. Und jetzt steht Ann Kathrin Klaasen vor der Frage: Sucht die Polizei eigentlich einen jugendlichen Täter oder einen verzweifelten jungen Mann?

Die gleichnamige Buchausgabe ist im FISCHER Taschenbuch Verlag erschienen und hier zu finden.

Klaus-Peter Wolf: Ich war im Studio und habe „Ostfriesenhölle“ als Hörbuch eingelesen. Am 20. Februar werden gleichzeitig mit dem Taschenbuch die gekürzte und die ungekürzte Fassung erscheinen. Das sagt mein Regisseur Ulrich Maske dazu:

„Ostfriesenhölle – typisch Klaus-Peter Wolf? Ja und doch außergewöhnlich, selbst für Ann Kathrin Klaasen. Dieser Roman ist auch eine geballte Ladung Zeitgeschehen. Wer freut sich über Rüstungsexporte und Rauschgifthandel? Welche Verbindung gibt es da zur Politik und welche Rolle spielen V-Leute? Wer rieb sich die Hände am 11. September? Diese Story ist kühn und plausibel wie „Kennedys Hirn“ von Mankell. Von investigativem Erkenntnisdrang getrieben wie Stieg Larssons Werk. Von emotionaler Wucht und klugem Hintersinn getragen, nie belehrend – Hemingway und Highsmith hätten ihre Freude daran. Und ich empfehle die ungekürzte Fassung, vom Autor authentisch interpretiert, auf mp3-CDs, in jedem normalen CD-Player abspielbar.“

Ulrich Maske, Produzent und Regisseur

Infos zum Buch

Gesamtspielzeit: ca. 360 Minuten
4 CDs
ISBN 978-3-8337-4096-1
Veröffentlichung am 20.02.2020

 

Klaus-Peter Wolf

Ostfrieslandkrimis