Jens-Peter und der Unsichtbare in der Zeitmaschine

Aus der Reihe „Jens-Peter und der Unsichtbare“

Das hat Jens-Peter nun davon! Warum lässt er sich auch immer wieder von dem Unsichtbaren in ein Gespräch verwickeln, und ausgerechnet in der Geschichtsstunde bei der tollen Frau Katz. Zur Strafe muss er nun einen Aufsatz über das Ägypten zur Zeit des Pharao Cheops schreiben und das ist gar nicht so einfach.

Doch da hat der Unsichtbare eine seiner ganz verrückten Ideen: „Lass uns doch einfach hinfahren. Mit meiner Zeitmaschine!“

Infos zum Buch

Verlag Gerstenberg, Februar 1998
Umfang 90 Seiten, gebunden
Illustration Amelie Glienke
ISBN 3-8067-4247-2

Klaus-Peter Wolf

Ostfrieslandkrimis