Im Netz der Spinne

Gaby Dohm als Polizeipsychologin Silvia Jansen

 Als die Frau des Holzfabrikanten Peter Büscher vergiftet aufgefunden wird, steht Kommissar Ulf Maiwald von der Nürnberger Mordkommission vor einem Rätsel. Selbst die erfahrene Pathologin Lilo Schüller kann die im Körper nachgewiesenen Substanzen nicht auf ein bekanntes Gift zurückführen. Möglich ist, dass eine Spinne aus Büschers Sammlung Rosa Büscher gebissen hat.

 Maiwald bittet die Psychologin Silvia Jansen, die Frau Büscher längere Zeit wegen einer Ess-Störung behandelt hat, um Hilfe. Die Testamentseröffnung bringt für alle eine Überraschung: Alleinerbe des nicht unbeträchtlichen Vermögens ist Professor Fischer, in dessen »Vitapark« Rosa mehrere Kuraufenthalte verbrachte. Als Fischer sich trickreich den polizeilichen Ermittlungen entzieht, wird Silvia Jansen als angebliche Schwangerschaftsvertretung in die Klinik eingeschleust.

 Sie ahnt nicht, dass Fischers engste Mitarbeiterin Gabriele Zimmermann sie bereits als Gehilfin der Polizei entlarvt hat. Silvia Jansen schwebt in höchster Lebensgefahr. Gleichzeitig findet Maiwald heraus, dass Peter Büscher mehr als ein Motiv hatte, seine Frau zu töten. Doch dann geschieht ein zweiter Mordanschlag, der allen bisherigen Schlussfolgerungen zuwider läuft …

  • Sender Bayerische Rundfunk, 1997
    Regie Erwin Keusch
    Redaktion Monika Peetz

Pressestimmen

 Klaus-Peter Wolf ist ein zuverlässiger Storylieferant. Die gehobene Qualität seiner Werke lässt sich jetzt wieder in zwei ›Polizeiruf 110‹-Folgen des Bayrischen Rundfunks überprüfen. Stern, 23.10.1997