Karma-Attacke

 Für die meisten Menschen ist Vivien einfach nur verrückt. Für Professor Peter Ullrich ist sie ein Wesen wie wir alle. Nur dass seiner Meinung nach bei ihrer letzten Wiedergeburt auf der Erde etwas schief gelaufen ist. Ihr Gedächtnis wurde nicht vollständig gelöscht. So kam sie nicht wie andere Neugeborene aus dem Nichts, in das wir alle wieder gehen, sondern sie begann ihr Leben mit Erinnerungen an eine schreckliche Vergangenheit, die es eigentlich gar nicht geben darf. Zumindest nicht auf diesem Planeten.
  • Erstausgabe Scherz, April 2001
    Umfang 415 Seiten, broschiert
    ISBN 3-502-11862-0
  • Verlag Fischer Taschenbuch, Mai 2010
    Umfang 416 Seiten, broschiert
    Bestellen (amazon) ISBN 978-3-596-18692-1

Pressestimmen

Klaus-Peter Wolf las aus seinem Roman „Karma-Attacke“. Gruselig, tiefgründig, spannend. Marion Klötzer, Badische Zeitung, 20.10.2004
Ein Vollbart und braunes Haar mit Flechtzopf umrahmt das spitzbübische Gesicht über dem schwarzroten Flanellhemd und den Jeans. Der erfolgreiche Schriftsteller und einer der bekanntesten deutschen Drehbuchautoren, Klaus-Peter Wolf, erschien am Montag zu Lesungen im Foyer des Forums zwanglos und locker. Der Studententyp strahlte Selbstsicherheit und Gelassenheit aus. Bei Kerzenlicht tauchte Wolf plaudernd im Halbdunkel in eine intimere Atmosphäre und in sensiblere Themen ab. Gleich zu Beginn eroberte der Autor die Sympathie seiner Zuhörer durch seine Offenheit. Das war der Durchbruch zum Dialog. Das Publikum stellte in Momenten gefesselter Stille hemmungslos Fragen. Ulrike Troue, Syker Kurier, 20.03.2002
In Wolfs Psychothrillern kommt der Horror nicht aus dem Weltall, sondern ist in den Seelen der Menschen. Siegener Zeitung, 28.12.2001
Karma-Attacke – glänzend geschrieben, gekonnt konstruierter Psychothriller. HZ/HNP, 29.10.2003