Die Abschiebung

oder Wer tötete Mahmut Perver?

Als die achtzehnjährige Elke ihren Eltern erklärt: „Ich habe einen Kurden geheiratet, damit er nicht in die Türkei abgeschoben wird“, sind die Eltern entsetzt. Der Vater will die Ehe annullieren lassen. Doch dann lernt er Mahmut kennen und mit ihm die gängigen Abschiebepraktiken der Behörden. Sein Gerechtigkeitssinn erwacht …

In diesem vielfach ausgezeichneten und auch verfilmten Jugendroman entlarvt Klaus-Peter Wolf die deutsche Gesellschaft: Natürlich setzt man sich für Menschenrechte ein, natürlich erzieht man seine Kinder gewaltfrei, aber wenn es um die praktische Umsetzung in der Politik geht, um die Konsequenzen und Folgen für das Gemeinwesen, sieht die Wirklichkeit ganz anders aus -einmal ganz abgesehen davon, dass Einzelne bewusst manipulieren und täuschen …

Auch wenn die Handlung des Buches in den 80er Jahren spielt, so hat sie doch nichts von ihrer Aktualität eingebüßt. Der Autor erhielt für dieses Buch u. a. den Anne-Frank- Anerkennungspreis.

  • Verlag Bödecker „Schatzkiste“, Januar 2002
    Umfang ca. 188 Seiten
    Bestellen (amazon) ISBN 3-9358-7717-X

Book on demand

Bücher des Verlages „Die Schatzkiste“ sind elektronisch gespeichert und werden auf Bestellung gedruckt. Sie sind nie vergriffen!